Mein Vaterland zertrümmert

vaterland.png

1918 - Kriegsende und Neuanfang in Briefen, Tagebüchern und Erinnerungen

 Platz 2 Bestsellerliste Sachbuch!

 Inhalt: Das Schicksalsjahr für Österreich erzählt in eindringlichen und berührenden Berichten von Zeitzeugen. Ein General, ein Waisenkind, Frontsoldaten, eine ledigen Mutter, eine Krankenschwester - sie alle lassen durch ihre Briefe, Tagebücher und Erinnerungen diese dramatische Zeit lebendig werden. Die Perspektiven und Erlebnisse sind dabei sehr unterschiedlich, vom Aristokraten bis zum Arbeiter, vom alten Diplomaten bis zum Schulkind. Ein spannendes Geschichts-Lesebuch.

 

Termine:

Montag, 6. Mai 2019, 18 Uhr : Im Gespräch mit Walter Scheidel, Historiker und Stanford-Professor, über Ungleichheit, soziale Gegensätze, Migration und die Herausforderungen für das Zusammenleben. Basis ist sein bahnbrechendes Buch: "Nach dem Krieg sind alle gleich".

Ort: Architekturzentrum im Wiener Museumsquartier. Anmeldungen beim ÖIF http://integrationsfonds.eyepinnews.com/eventview/?p=z35244ce5029ff20cf8b9591cd7d8c37884eb75780f1986556fcd3384e36fc1d4

 

 

Essay in den "Salzburger Nachrichten" 13.10.18 zum Thema "Gutmenschen":

https://www.pressreader.com/austria/salzburger-nachrichten/20181013/283051235407567

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Buch

Die blinden Flecken der Geschichte

blindeFlecken.png

Österreich 1927-1938

“Eines der aufregendsten Geschichtswerke der letzten Zeit“

Politische Studien, München

zum Buch